Start
Die Vollversammlung hat gewählt

Am Freitag, 15.2., waren unsere Mitglieder zur ordentlichen Vollversammlung in den Saal der Volksbank eingeladen. Heuer standen auch die Wahlen von Präsident und Vorstand auf der Tagesordnung.

Nach Genehmigung der Bilanz 2018 und des Kostenvoranschlags 2019 wurde Bruno einstimmig zum Präsidenten für die nächsten Jahre wiedergewählt; auch unser Vorstand arbeitet mehr oder weniger in derselben Besetzung weiter.

Nur Roland Stockner, der sich nach 10 Jahren aus dem Vorstand zurückzieht, aber unserem Verein trotzdem treu bleibt, wurde ersetzt, und zwar von Florian Schaller, der sich als Triathlet und Schwimmlehrer einbringt. Marco Boccolari wird vom neuen Vorstand als Mitarbeiter kooptiert werden, denn er darf als Triathlonschiedsrichter formal nicht zum Vorstandsmitglied gewählt werden.

Unser neuer/alter Vorstand besteht somit aus: Bruno Felderer, Manuela und Daniela Ianesi, Erwin Fischer, Herbert Bacher, Sabine Dejakum, Florian Schaller und Marco Boccolari als Mitarbeiter.

Roberto Padovani, Gründungsmitglied und seit Beginn tatkräftiger Unterstützer des Schwimmclubs, wurde zum Vorstandsehrenmitglied ernannt.

Auch unsere Rechnungsrevisoren Massimo Bortoli und Meinrad Zöschg werden ihre Funktion für die nächsten vier Jahre ausüben; ihnen wurde für ihre Arbeit ebenso gedankt wie Roland für all die Zeit und Mühe, die er unserem Verein geschenkt hat.

Manu warf noch einen kurzen Fotoblick zurück auf die Saison 2017/18; Präsident Bruno hingegen freute sich schon auf die zukünftigen vier Jahre. Ob nun der Erfolg der letzten Jahre oder jener der Zukunft: unser Vereinsleben steht und fällt mit der Mitarbeit vieler. Schwimmer, Eltern, Kurskinder, Schulen, Gemeinde, Land, Acquarena, Sponsoren ..... sie alle tragen dazu bei, dass der Schwimmclub sein Leitmotiv "Aus Freude am Sport - ein Leben lang" für sehr, sehr viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Tat umsetzen kann.

 

 

 
Spannende Wettkämpfe in Bad Reichenhall!

19.01.26. bad rh mannschaft klein

Schon zum 8. Mal organisierte der TSV Bad Reichenhall im schönen Sport- und Familienbad an der Rupertustherme einen internationalen Schwimmwettkampf für Kinder und Jugendliche. Heuer fand die Veranstaltung am 26. Jänner statt. Erstmals nahm auch die Gruppe der Delphine des Schwimmclubs Brixen daran teil. 27 Vereine aus Deutschland, Österreich und Italien mit über 500 Athleten und 1800 Starts waren der Einladung des Bad Reichenhaller Schwimmvereins gefolgt. Unsere Schwimmer eroberten mit insgesamt 19 Gold-, 7 Silber- und 11 Bronzemedaillen eine satte Beute.

19.01.26. bad rh lea kleinLea Fischer (2003) gelang es, bei vier Starts 4x das Siegespodest zu besteigen und zudem noch bei den 16jährigen Mädchen mit ihrer sehr guten Zeit von 1:06,06 über 100m Schmetterling die punktebeste Leistung zu erzielen.

Ebenso erfolgreich war die junge Dena Bacher (2007) mit 4 Siegen (50m Brust, 50m Kraul, 50m Schmetterling und 100m Kraul) und einem zweiten Platz über 100m Rücken. Im Jahrgang 2007 holte sie sich zudem den Sonderpreis für die punktebeste Leistung mit der Zeit von 30,84 über  50m Kraul. Dena gelang es auch, ins Finale19.01.26. bad rh dena klein der 100 Lagen (Summe der Zeiten über die vier 50m Strecken) zu gelangen; sie erreichte dort den sehr guten 3. Platz. Sie wurde nur von 2 Athletinnen des jahrganges 2006 geschlagen.

19.01.26. bad rh jan kleinDen dritten Pokal für die punktebeste Leistung  brachte Jan Bacher bei den 15jährigen Knaben mit seiner Zeit von 1:10,85 über 100m Brust nach Brixen. Über  50m und 100m Brust bzw. 100m Rücken war er nicht zu schlagen, platzierte sich an 2. Stelle über 100m Schmetterling und an dritter über 100m Kraul. Besonders stolz kann er über den 3. Platz im Finallauf der 200m Lagen sein, wo er auch gegenüber älteren Athleten seine Vielseitigkeit und sein Talent unter Beweis stellen konnte.

Victoria Dorfmann (2005) triumphierte über 50- und 100m Kraul sowie über 100m Rücken, wurde ganz knapp Zweite über 50m Rücken und verfehlte ebenso knapp die Bestleistung im Jahrgang 2005.

Sarah Kinzner (2002) konnte zwei Siege, nämlich über 50m Brust und 50m Kraul, feiern. Der zweite Platz über 50m Schmetterling und der tolle 4. Platz im Finale der 100m Lagen rundeten ihren erfolgreichen Tag ab.

Lea Kerschbaumer holte Gold im Jahrgang 2003 über 100m Rücken und 100m Brust, erzielte den zweiten Rang über 50m Rücken und den dritten über 100m Kraul.

Karolina Seeber (2005) freute sich über ihre komplette Medaillenserie: Gold über 50m Brust, Silber über 50m Schmetterling und Bronze über 50m Kraul.

Claudia Boccolari konnte sich für den Finallauf über 200m Lagen (Summe der Zeiten über die vier 100m Strecken) qualifizieren und erzielte dort den sehr guten 3. Platz. Claudia stieg zudem über 100m Brust aufs zweite und über 100m Schmetterling aufs dritte Podesttreppchen.

Weitere Podestplätze eroberten: Verena Prinoth (2002): 3. Platz 50 und 100 Rücken, Pia Fischer (2006): 3. Platz über 50m Kraul und Celina Dorfmann (2003): 3. Platz 50m Rücken.

Alle 20 Athleten des Schwimmclub Brixen trugen, durch ihre tollen Leistungen und Platzierungen dazu bei, den sehr guten 5. Platz in der Mannschaftswertung zu erzielen.

 

 

REHAteamLogo

Unsere Sponsoren

Banner

Suchen

Schwimmclub-Brixen, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting