top of page
  • Manu

Erfolgreiche Duathlon Italienmeisterschaft!

Aktualisiert: 18. Juli 2023

Bei den Italienmeisterschaften Duathlon der Kategorien Jugend A (2008 und 2009), Jugend B (2007 und 2006) und Junioren (2005 und 2004) am 22. und 23. April lieferten sich in Magione rund 1100 junge Triathleten aus ganz Italien auf den sicheren Strecken in und rund um das Autodrom von Umbrien spannende Wettkämpfe Die Zuschauer und Fans konnten von der großen Tribüne aus die spannenden Abläufe im Laufen, Radfahren und wieder Laufen gut verfolgen. Für 13 unserer jungen Triathleten war dies der erste wichtige nationale Wettkampf der Saison. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: zwei Podestplätze, zahlreiche gute Platzierungen und zwei vierte Plätzen in den Staffelbewerben.

In der Kategorie der Junioren (5km Laufen, 20km Radfahren und 2,5km Laufen) diktierten Euan De Nigro und Lukas Lanzinger bereits auf den ersten Kilometern das Tempo und konnten sich nach dem ersten Laufabschnitt vom Hauptfeld absetzen. Dann ging es Schlag auf Schlag: Lukas verlor durch ein Missgeschick beim Wechsel die ersten drei Führenden, die sich sofort durch ein enorm hohes Tempo auf dem Rad absetzten und nach 20km zwei Minuten Vorsprung herausfahren konnten. Beim abschließenden Laufen plagten sowohl Euan als auch Lukas Krämpfe. Euan konnte den dritten Podestrang erobern und Lukas musste sich mit dem 19. Platz zufrieden geben. Matteo Di Brita, der im heurigen Winter das Triathlontraining nach einer längeren Pause wieder aufgenommen hat, sammelte wertvolle Erfahrungen und platzierte sich an 57. Stelle. Bei den Junioren Mädchen erreichte Victoria Dorfmann als 27. das Ziel, während Viktoria Vonklausner aufgrund eines Raddeffekts aufgeben musste. In der Altersgruppe der Youth B (3km Laufen, 10km Radfahren und 1500 Laufen) eroberte Marion Oberhofer durch eine starke Laufleistung, aber v.a. durch ein Kunststück beim Radfahren - sie holte alleine die Führungsgruppe ein - einen hervorragenden dritten Platz. Pia Fischer und Dena Bacher überzeugten mit dem 21. bzw. 26. Rang. Isla De Nigro beendete ihr Rennen an 58. Stelle. Bei den gleichaltrigen Jungs erzielte David Zingerle einen sehr guten 23. Platz. Hannes Lanzinger, der über die Wintermonate lange Zeit pausieren musste, beendete sein Rennen an 66. Stelle, während Nikolas Baldessari mit Krämpfen auf der zweiten Laufstrecke zu kämpfen hatte und mit großer Willenskraft das Ziel als 79. erreichte. Unsere jüngste Teilnehmerin, Matilde Barbolini (2009), platzierte sich bei ihrer ersten Italienmeisterschaft mit ihrem guten 40. Platz im ersten Drittel des gesamten Teilnehmerfeldes.

Besonders spannend waren am Sonntag die Mixed-Staffeln, bei denen in Folge ein Junge, ein Mädchen ein Junge und wieder ein Mädchen einen Miniduathlon über 2km Laufen, 6 km Radfahren und 1000m Laufen zurücklegen musste. Unsere Triathleten konnten durch einen vorbildlichen Kampf- und Mannschaftsgeist sowohl in der Kategorie der Junioren mit Lukas Lanzinger, Dena Bacher, Euan De Nigro und Victoria Dorfmann, als auch in der Kategorie Youth mit Nikolas Baldessari, Pia Fischer, David Zingerle und Marion Oberhofer den hervorragenden 4. Platz erobern.

Viktoria Vonklausner, Matteo Di Brita, Matilde Barbolini und Isla De Nigro gaben ihr Bestes bei der sogenannten „staffette sviluppo“, einer eigenen Kategorie, in der die Staffetten mitAthleten aus verschiedenen Mannschaften zusammengestellt wurden. Somit konnten alle unsere Athleten wertvolle Staffelerfahrungen machen.





21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page