top of page
  • Manu

Italienmeisterschaften Duathlon in Magione

Am Wochenende des 13. und 14. April war viel los in der kleinen Stadt Magione in der Provinz von Perugia. Rund 800 junge Triathleten aus ganz Italien, aufgeteilt in die drei Kategorien der Youth A (Jahrgänge 2009 und 2010), Youth B (Jahrgänge 2008 und 2007) und Junioren (Jahrgänge 2005 und 2006) belagerten die umbrische Stadt, um ihren ersten nationalen Wettkampf der Saison auszutragen, und zwar die Italienmeisterschaften Duathlon. Duathlon besteht aus Laufen Radfahren und wieder Laufen, wobei die Streckenlängen von den 2000m Lauf, 6km Radfahren und 1000m Laufen der jüngsten Kategorie, der Youth A, bis zur anspruchsvollen Sprintdistanz von 5km Laufen, 20km Radfahren und 2,5km Laufen der Junioren reichten. Das besondere bei dieser Italienmeisterschaft war, dass die Radstrecke im Autodrom von Umbrien ausgetragen wurde, was eine absolute Sicherheit für die Athleten bedeutete und die Zuschauer von der Tribüne die gesamte Radstrecke, nahezu die gesamte Laufstrecke und die Wechselzone verfolgen konnten, was natürlich besonders reizvoll war. Demzufolge war im „Autodromo d’Umbria“ an diesem Wochenende, sowohl am Samstag für die Einzelrennen, als auch am Sonntag für die Mixed Staffeln eine Bombenstimmung.

Der Schwimmclub Brixen ist mit 11 jungen Triathleten nach Magione angereist, wobei Giulia Annichiarico, Gelio Alena, Francesca Podda und Laura Potauner ihre erste Italienmeisterschaft Duathlon bestritten haben. Die Aufregung war natürlich bei allen riesig und sowohl Einsatz, als auch Kampfgeist bei Einzel- und Staffelbewerben vorbildhaft.

Isla De Nigro konnte bei den Juniorinnen einen wertvollen Top 20 Platz erobern (19. Platz), Victoria Dorfmann durchquerte als 30. in der gleichen Kategorie die Ziellinie. David Zingerle belegte im hochkarätigen Juniorenfeld den 37. Platz und platzierte sich somit im ersten Drittel aller Teilnehmer. Ebenso eine Platzierung im ersten Drittel erreichten Laura Potauner (2010), Matilde Barbolini (2009), Alena Gelio (2010) und Dena Bacher in ihren jeweiligen Altersklassen. Francesca Podda und Giulia Annichiarico beendeten ihren Wettkampf im guten Mittelfeld.

Der Sonntag war den Staffeln gewidmet. Nachdem heuer der Schwimmclub Brixen leider keine Mixed Vereinsstaffel melden konnte, weil David der einzige Junge bei dieser Italienmeisterschaft war, nahmen alle unsere Athleten/innen an der sogenannten „staffetta Sviluppo“ teil, die aus drei Jungs und einem Mädchen aus verschiedenen Vereinen bestanden, wobei sie vorwiegend interregional zusammengestellt wurden. Unser David Zingerle konnte durch eine hervorragende Staffelleistung zum Sieg der Staffel des Nord Est mit Giovanni Aruffo, Aaron Franceschini und Licia Ferrari beitragen und freute sich zusammen mit seinen Staffelkollegen natürlich riesig darüber. Auch alle anderen SC Athleten zeigten großen Kampfgeist bei diesem besonderen Staffelbewerb und sammelten wertvolle Erfahrungen.





20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page