top of page
  • Manu

Montesilvano: ein tolles Triathlonerlebnis!

Aktualisiert: 1. Aug. 2023

Am zweiten Juniwochenende fanden in Montesilvano in der Nähe von Pescara die Italienmeisterschaften Aquathlon für die Kategorien U19, U17 und U15 und die zweite Etappe der Coppa Italia Triathlon statt. Gleichzeitig wurde auch eine nationale Veranstaltung für die jüngeren Altersklassen, der „esordienti“ (2012 und 2013) und „ragazzi“ (2011 und 2010) organisiert, mit einer Rekordzahl von über 2300 teilnehmenden jungen Athlet*innen.

Wir waren mit 23 Triathlet*innen dabei. Am Samstagvormittag, bei den Italienmeisterschaften im Aquathlon, waren bei den Junioren 2,5km laufen, 1000m schwimmen und nochmals 2,5km angesagt. Euan De Nigro wurde Vizeitalienmeister, bei den Jugendkategorien erreichten Lukas Lanzinger, Victoria Dorfmann und Viktoria Vonklausner Plätze im ersten Drittel des Teilnehmerfeldes. Bei der Youth B (Jahrgang 206 und 2007) mit 1.200m Laufen, 500m Schwimmen und nochmals 1.200m Laufen platzierten sich unsere Mädels Marion Oberhofer, Dena Bacher und Pia Fischer an sehr guter 9., 12. und 13. Stelle. Isla De Nigro unterstrich ihre deutlichen Fortschritte durch ihren 33. Platz. David Zingerle und Nikolas Baldessari liefen bei 120 Startenden an 30. bzw. 43. Position ins Ziel. In der jüngsten Kategorie der Italienmeisterschaft Aquathlon, der Jugend A, starteten Matilde Barbolini, Maya Origo Runggaldier und Francesca Podda über 750m Laufen, 400m Schwimmen und 750m Laufen. Alle drei konnten stolz auf ihre erbrachten Leistungen (27., 34. und 78. Platz bei 110 Startenden) sein. Am Nachmittag waren dann unsere jüngeren Triathleten am Start für ihren Aquathlon im Rahmen des von der FITRI ausgeschriebenen „Progetto Sviluppo“. Dabei musste die U13-Kategorie die gleiche Strecke wie die Youth A zurücklegen. Unsere acht Triathleten kämpften mit vorbildlichem Einsatz. Alena Gelio, Laura Potauner Julia Wild, Lukas Hinteregger und Mattia Podda erreichten dabei das erste Drittel aller Teilnehmenden und Giulia Annicchiarico, Isabel Fissneider und Adam Senoner landeten im Mittelfeld. Ian Dorfmann und Sophia Cavone bei den U11 mussten 500m laufen, 300m im Meer schwimmen und wieder 500m laufen. Beide überraschten mit Top Ergebnissen, Ian mit seinem 5. Platz und damit einem Podestplatz "Der besten 6", Sophia überquerte als sehr gute 14. die Zielllinie.



Bei den Triathlon-Wettkämpfen am Sonntag bestritten die Junioren, Youth B und Youth A die Streckenlänge eines Minitriathlons, mit 400m Schwimmen im Meer, 10km Radfahren mit dem Rennrad und 2,5km laufen. Unser Euan De Nigro bewies wieder einmal sein Talent und seinen Trainingsfleiß, führte vom Schwimmen weg und gewann diese zweite Etappe der Coppa Italia überlegen. Ein sehr gutes Rennen lieferte auch Lukas Lanzinger mit dem 12. Platz und einer der besten Laufzeiten. Unsere beiden Vickis bestätigten bei den Juniorinnen ihre Leistungen vom Vortag im oberen Drittel.


Bei den U17-Mädchen stiegen Dena Bacher und Pia Fischer als erste aus dem Wasser, wechselten blitzschnell aufs Rad und hatten bereits nach der ersten Runde 20 Sekunden Vorsprung auf die Verfolgerinnen heraus gefahren. Leider verlor Pia nach einem glücklicherweise glimpflich verlaufenen Sturz mit dem Rad wertvolle Zeit, und Dena wurde von der 6-köpfigen Verfolgergruppe eingeholt. Auch Marion Oberhofer hatte Pech und stürzte mit dem Rad. Marion und Pia blieben in der Verfolgergruppe, während Dena mit der Führungsgruppe in die Wechselzone fuhr. Das abschließende Laufen war dann Spannung pur. Marion holte wertvolle Sekunden auf und überquerte als sehr gute Fünfte die Ziellinie, knapp vor Dena, die durch einen hervorragenden Kampfgeist den 6. Platz belegte. Pia beendete ihren Wettkampf an guter 17. Stelle. Isla, David, Nico, Matilde und Franci bestätigten ihre Performance des Vortages im ersten Drittel bzw. in der Mitte ihres Teilnehmerfeldes.


Am Nachmittag bestritten die zwei jüngeren Kategorien ihre Triathlon auf etwas kürzeren Distanzen mit dem MTB. Ian Dorfmann überzeugte wieder als Fünfter, alle anderen Triathleten kämpften mit vollem Einsatz um jede Platzierung und bewiesen, dass sie in den letzten Trainingsmonaten große Fortschritte erzielt hatten.



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page