top of page
  • Manu

Unglaublich: Lukki ist Junior Europameister im Wintertriathlon!

Aktualisiert: 23. Feb.

Es ist unfassbar, aber wahr: Der Sextner Lukas Lanzinger (2004) ist am Freitag 18. Februar Europameister Wintertriathlon in der U19 Kategorie geworden! Im Langlaufzentrum Campolongo (Asiago) wurden am 18. und 19. Februar die Europameisterschaften im Wintertriathlon der Elite, Junioren, Age Group und Mix Staffeln ausgetragen.


Wintertriathlon besteht aus: Laufen, MTB Fahren und Langlaufen. Dabei müssen bei internazionalen Meisterschaften nicht nur das Langlaufen, sondern auch das Laufen und MTB Fahren auf dem Schnee ausgeführt werden, was den Wintertriathlon noch technisch und konditionell schwieriger macht.



In Asiago musste Lukki zweimal die Strecken von 1,9km Laufen, 3km MTB und 3 km Langlaufen, also zweimal hintereinander ohne Pause einen kurzen Wintertriathlon zurücklegen. Die Strecken waren alle technisch anspruchsvoll mit ständigem Auf und Ab und der weiche Schnee hat es den Athleten auch nicht leichter gemacht. Davon lies sich aber unser vielseitiger Lukas, der in allen drei Disziplinen sehr gute Leistungen aufweist, nicht stören. Nach dem ersten Laufen stieg er mit weiteren 2 Athleten als Führungsgruppe auf dem Rad. Die Überraschung war groß als Lukki in den 3km MTB der gesamten Konkurrenz davonfuhr und mit einem Vorsprung von 20 Sekunden auf die Langlaufschi stieg. Diese Führung behielt er auch fast bis zum Schluss der Langlaufstrecke, aber ein Fehler bei der Streckenlegung, lies in wertvolle Sekunden verlieren und die Verfolger konnten auf ihn auffahren. Die Spannung war nun riesig, ob Lukas das zweite Mal auch noch so überzeugen konnte. Nun ging es wieder auf die Laufstrecke und die schweren Beine nach dem MTB und Langlaufen liesen sich spüren. Er stieg mit 18 Sekunden Rückstand auf dem Führenden und nur 5 Sekunden Vorsprung auf dem Drittplatzierten auf dem Rad.


Da bewies Lukki wieder einmal sein technisches Können und nach einen schnellen Wechsel ging er mit 18" Vorsprung auf die Schi. Beim Langlaufen war dann Lukas so richtig beflügelt, baute seinen Vorsprung auf 55 Sekunden aus und lief als strahlender Sieger durchs Ziel. Die Freude war bei Lukas, bei seinen Eltern, beim gesamten italienischen Team und bei uns allen natürlich riesig!




Lukas Strapazen waren mit seinem Einzelrennen aber nicht zu Ende. Als bester der italienischen Nazionalmannschaft durfte er am Tag darauf die Mix Staffel zusammen mit der Kaltererin Lena Göller bestreiten. Da gesellte sich zur Goldmedaille im Einzel auch die Silbermedaille in der Mixed Staffel der Junioren hinter dem starten russische Duo dazu. Bravo Lukki!!!

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lukas Lanzinger (2004) hat am Freitag, 30. Juni, einen hervorragenden 5. Platz beim Junior Europacup in Holten (Niederlande) erobert. Nach 750m Schwimmen im See kam Lukas im Mittelfeld der 52 Start

bottom of page